GBS-DEC

Gleisbildstellpult-Decoder aus der Digital-Profi-Serie !

Eigenschaften

Auf einem Gleisbildstellpult lässt sich das Geschehen auf der Anlage oft komfortabler verfolgen und beeinflussen, als auf einem PC-Monitor.

Entweder Sie bauen ein eigenes Stellpult oder Sie setzen Ihr Stellpult aus den Komponenten der verfügbaren Stellpultsysteme zusammen.

Wie gelangen aber nun die Stellinformationen zum PC und die Weichenstellungs- und Gleisbelegtinformationen von der Digitalanlage zum Stellpult?



Bei PC-gestützen Digitalsystemen, die über den s88-Rückmeldebus verfügen (z.B. Märklin-Interface, Central Station 1 und 2, ECoS, Intellibox, TWIN-CENTER, DiCoStation, High Speed Interface HSI-88(-USB)), ist die Übertragung der Weichentasten-Informationen vom Stellpult über Rückmeldemodule preiswert zu realisieren.

16 Stelltaster für Weichen oder andere Funktionen, können an ein Rückmeldemodul RM-88-N angeschlossen werden.

Über die Datenweiche DSW-88-N lässt sich leicht zu den Rückmeldemodulen im Gleisbildstellpult verzweigen.

Links befinden sich die Rückmeldemodule der Anlage. Rechts die Rückmeldemodule vom Gleisbildstellpult. Wird das bestehende Digitalsystem um ein Gleisbildstellpult erweitert, müssen die Rückmeldekontakte nicht umnummeriert werden, wenn die Datenweiche DSW-88-N wie gezeigt verwendet wird.



Nun sollen die Weichenstellungs- und Belegtinformationen von der Anlage aber auch zum Stellpult gelangen, damit die Weichen- und Fahrstrassensymbole genau wie auf dem PC-Monitor ausgeleuchtet werden können.

Da genau kommt der neue Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC zum Einsatz.

Der Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC besteht aus drei Komponenten:

1. GBS-Master

Dem GBS-Master Modul (87mm x 89mm), dass mit dem Digitalstromkreis (beispielsweise J und K oder rot und braun von der Digitalzentrale oder vom Booster) oder dem s88-Rückmeldebus verbunden wird und die Digitalinformationen auswertet.

2. GBS-Display

Dem GBS-Display Modul (110mm x 89mm), dass bis zu 16 Weichen- oder 32 Gleisbelegtsymbole auf dem Gleisbildstellpult ausleuchten kann. An jedes GBS-Master Modul können bis zu 4 GBS-Display Module angesteckt werden. Jeder GBS-Display Ausgang kann einen Strom von 0,5 Ampere liefern. Pro GBS-Display Modul kann der Gesamtstrom 3 Ampere betragen. Damit können nicht nur Leuchtdioden (über Vorwiderstände), sondern auch Modellbahnglühlämpchen in den Gleisbildstellpulten verwendet werden.

3. GBS-Service

Dem GBS-Service Modul (92mm x 71mm), über dass Adresseinstellungen vorgenommen werden. Sind alle Einstellungen erledigt, muss das GBS-Service Modul im Betrieb nicht angesteckt bleiben. Es kann vom GBS-Master Modul abgezogen werden und zur Adresseinstellung bei anderen GBS-Master Modulen verwendet werden.

Weichensymbole auf dem Gleisbildstellpult ausleuchten:

Der Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC wird wie jeder andere Decoder an den Digitalstromkreis angeschlossen und erhält somit die Schaltinformationen für die Weichenausleuchtung von der Digitalzentrale bzw. vom PC.

Während also ein Weichen-Decoder (z.B. Magnetartikel-Decoder S-DEC-4) tatsächlich die Weiche schaltet, wenn der entsprechende Befehl von der Digitalzentrale abgeschickt wird, schaltet der GBS-DEC zeitgleich die Weichenausleuchtung am Stellpult für die entsprechende Weiche um.

Den GBS-DEC gibt es für die Digitalformate Märklin-Motorola und DCC. Schalten Sie die Weichen auf der Anlage im Märklin-Motorola Format, so ist das Master Modul GBS-Master-MM geeignet. Schalten Sie die Weichen hingegen im DCC Format, verwenden Sie bitte das GBS-Master-DC Modul.

Damit die Beleuchtung des Stellpultes nicht den Digitalstromkreis belastet, kann der GBS-DEC aus einem einfachen Lichttrafo versorgt werden.

Über diesen Weg können auch Fahrstrassen über Weichenadressen ausgeleuchtet werden. Dazu werden Weichenadressen verwendet, die auf der Anlage nicht zum Schalten von Weichen benutzt werden.

Gleisbelegtsymbole auf dem Gleisbildstellpult ausleuchten:

Wird das GBS-Master Modul GBS-Master-s88 verwendet, wird der GBS-DEC im s88-Mode betrieben. Dann kann der GBS-DEC den s88-Bus „abhören“ und bei einer eintreffenden Belegtinformation die zugehörigen Gleiselemente am Stellpult direkt ausleuchten.

Werden auch die Weichenstellungen über den s88-Bus überwacht, zeigen die Weichensymbole auf dem Stellpult die tatsächliche Weichenstellung an.

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie die Stellung der Weichen über den s88-Rückmeldebus überwachen können, so steht die Datei „Rückmeldung der Weichenstellung“ auf der Seite Downloads zum herunterladen bereit.

Die nachfolgende Abbildung zeigt die Möglichkeiten:

Über das Gleisbildstellpult können im Beispiel 16 Weichen gestellt werden. Die Weichentaster des Stellpults werden über die 2 rechten Rückmeldemodule RM-88-N eingelesen.

Die Rückmeldungen (Gleiskontakte und Weichenrückmeldungen) der Anlage gelangen von den linken Rückmeldemodulen RM-88-N-O über das Steuergerät (hier Intellibox) zum PC.

Der GBS-DEC kann die Rückmeldeinformationen, die über den s88-Bus übertragen werden, auswerten und leuchtet die Weichensymbole so aus, wie die Weiche tatsächlich steht. Selbst wenn eine Weiche von Hand gestellt wird, sehen Sie die neue Weichenstellung sofort auf dem Weichenstellpult.

Auch der PC erhält diese Information, sodass auch das Bildschirm-Gleisbild aktualisiert wird.

Sie erhalten auf die Fertigmodule 24 Monate Garantie.

Jedem GBS-Modul liegt eine ausführliche Bedienungs- bzw. Bauanleitung bei. Die Anleitungen finden Sie auch im nächsten Abschnitt zur Ansicht.

Die Komponenten GBS-Service und GBS-Display für den Gleisbildstellpult-Decoder (GBS-DEC) erhalten Sie als Bausatz (-B) oder als geprüfte Fertigmodule (-F). GBS-Master Module sind als Fertigmodule (-F) verfügbar.

Downloads

Anleitungen zu diesem Artikel finden Sie hier: Downloads GBS-DEC.
Anleitungen zu allen LDT-Komponenten finden Sie hier: Übersicht Downloads.

Anschlussbeispiele

Anschlussbeispiele zu diesem Artikel finden Sie hier: Anschlussbeispiele GBS-DEC.
Anschlussbeispiele zu allen LDT-Komponenten finden Sie hier: Übersicht Anschlussbeispiele.

In den Merkzettel legen / Preise

Hinweis: Sie können Produkte nur in den Merkzettel legen, wenn Sie sich als Kunde im LDT WebShop
bereits registriert haben oder sich bei Interesse an unseren Produkten erstmalig registrieren!



Merken von GBS-Master-MM-F (Art.-Nr.: 050322): Master-Modul für den
Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC für Märklin-Motorola als Fertigmodul (75,90 €*).

Merken von GBS-Master-DC-F (Art.-Nr.: 050222): Master-Modul für den
Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC für DCC als Fertigmodul (75,90 €*).

Merken von GBS-Master-s88-F (Art.-Nr.: 050122): Master-Modul für den
Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC für s88-Mode als Fertigmodul (75,90 €*).

Merken von GBS-Display-B (Art.-Nr.: 050031): Display-Modul für den
Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC als Bausatz (59,90 €*).
Merken von GBS-Display-F (Art.-Nr.: 050032): Display-Modul für den
Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC als Fertigmodul (79,90 €*).

Merken von GBS-Service-B (Art.-Nr.: 050041): Service-Modul für den
Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC als Bausatz (26,90 €*).
Merken von GBS-Service-F (Art.-Nr.: 050042): Service-Modul für den
Gleisbildstellpult-Decoder GBS-DEC als Fertigmodul (39,90 €*).


Die Startsets bestehen aus: 1 Stück GBS-Master, 1 Stück GBS-Display und 1 Stück GBS-Service.

Merken von GBS-Startset-MM-F (Art.-Nr.: 050352): Gleisbildstellpult-Decoder Startset
für Märklin-Motorola als Fertigmodul (184,90 €*).

Merken von GBS-Startset-DC-F (Art.-Nr.: 050252): Gleisbildstellpult-Decoder Startset
für DCC als Fertigmodul (184,90 €*).

Merken von GBS-Startset-s88-F (Art.-Nr.: 050152): Gleisbildstellpult-Decoder Startset
für s88-Mode als Fertigmodul (184,90 €*).

* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Technische Änderungen und Irrtum vorbehalten.
© 2018 by LDT

 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó